Predazzo

Predazzo 

Predazzo, mit seinen Ortsteilen Bellamonte im Osten und Mezzavalle im Westen, ist der bevölkertste Zentrum in Val di Fiemme  (mit ca. 4.500 Bewohner) und liegt am Zusammenfluss des Tavignolo mit dem Avisio. Seine Lage macht von Predazzo einen wichtigen Kreuz zwischen Val di Fiemme und Val di Fassa, zwischen den Zonen von Primiere und dem Agordino. 

Bis 1963 war Predazzo die Endstation der Eisenbahnlinie Ora – Predazzo, die von den Osterreichern während des Ersten Weltkriegs gebaut wurde. 

In Predazzo hat die „Scuola Alpina della Guardia di Finanza“ seinen Sitz, wo die in der Bergwacht spezialisierten Soldaten ausgebildet werden, und wo die Sportgruppe „Sciatori Fiamme Gialle“ untergebracht sind. 

In Predazzo hat die Regola Feudale, eine aus dem Vierzehnten Jahrhundert stammenden Privatrechteinrichtung, die die Besitze (besonders Wälder) der ältesten Familien des Landes verwalteten, seinen Sitz. 

Das Geologie Burgermuseum fördert und wertet die Erkenntnis des örtlichen geologischen und mineralogischen Guten auf. Es beweist, wie Predazzo, schon im letzten Jahrhundert als „geologischen Garten der Alpen“ bekannt war und wie es eine große Bedeutung als geologisches Studienzentrum hatte.

Informationen Anfordern
















Security: 2 + 10 =

Information zum Datenschutz / erweiterte Zustimmung

Ich stimme zu Ich stimme nicht zu

Newsletter

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein, um Informationen zu Angeboten und Promo-Maßnahmen zu erhalten.

Privacy

Non solo baite

Via de l' Or
38037 Bellamonte (Trento)
info@nonsolobaite.it
P.iva 02174240222